Herzlich Willkommen in St. Martinus Holzheim

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Leserinnen und Leser unserer gemeinsamen Pfarrnachrichten!

In diesem Jahr schreibe ich dieses Vorwort zwei Wochen nach meiner Rückkehr aus dem Sommerurlaub
und ich hoffe und wünsche, dass Sie alle, die Sie unterwegs oder hier zuhause waren, eine gute Zeit hatten.
Uns allen wünsche ich nach den Ferien einen guten Start in die zweite Hälfte des Jahres und bitte mit Ihnen
allen gemeinsam um Gottes Segen für die Menschen in unserer Pfarreiengemeinschaft und für all die,
denen wir uns verbunden fühlen.
Die Wochen der Sommerferien waren aber auch Wochen, in denen wir erfahren mussten, dass Amokläufe,
Terroranschläge und andere schreckliche Dinge nicht nur in weiter Ferne, sondern inzwischen eben auch
bei uns geschehen können. Angst und Furcht haben viele Menschen in den zurückliegenden Wochen begleitet.
Der Priesterdichter Lothar Zenetti hat auf das Phänomen der Angst und Unsicherheit seine ganz eigene
Antwort gefunden. In seinem „Credo“ bekennt er:

Ich kann nicht denken,
dass die Welt, in der wir leben,
das Produkt blinder Zufälle ist.
Ich erkenne,
dass es Gesetze und Strukturen gibt,
Höherentwicklung und Zielstrebigkeit
über die Jahrtausende hin. Einen tiefen Sinn in allem und ein Ziel,
auf das alles zugeht.
Ich will glauben,
dass dieses Geheimnis aller Welt,
das auch mich hervorbrachte, das mich birgt,
ein Angesicht hat,
dass es um mich weiß und mich liebt, dass ich
nicht austauschbar bin,
dass ich nicht verloren sein werde.
Wir glauben an Gott, den allmächtigen Vater.

Diese Worte, liebe Gemeinde, sind für mich wie eine Lampe in unseren Dunkelheiten, die wir am Brennen
erhalten sollten, damit wir den Weg und das Ziel nicht aus dem Auge verlieren. Eine Lampe, die wir auch
anderen hinhalten dürfen, die im Dunkeln sind und keinen Ausweg mehr erkennen können.

In den kommenden Wochen liegen viele, hoffentlich schöne, Ereignisse vor uns, die uns zeigen sollen,
dass wir nicht alleine unterwegs sind: angefangen mit dem Neusser und dann dem Glehner Schützenfest,
dem Appeltatefest in Selikum, dem Pfarrfest in Grefrath und der Cornelius- Oktav in Selikum. Allen Festen
und Feierlichkeiten wünschen wir einen guten Verlauf, tolles Wetter und sagen den ausführenden haupt- und
ehrenamtlichen Helfern ein herzliches Dankeschön.
Zu den übrigen Veranstaltungen unserer Pfarreiengemeinschaft und zu den Gottesdiensten
lade ich Sie alle sehr herzlich ein!

Ihr Pastor Michael Tewes









 

a_Eingang_912